Die Alpine Parklandschaft

Wandern Sie auf dem Weg durch die alpine Parklandschaft und erleben Sie die kleinräumige und gleichzeitig grosszügige Welt auf der Saaseralp, Schnittligboden, Mässplatten und Chüecalanda.

Was Sie alles entdecken können:

  • Saaser Alp
    Auf der Saaser Alp sömmern die Bauern von Saas auf einer Fläche von rund 400 Hektaren
  • Wo Steine brannten
    Die Technik der Kalkbrennerei dürfte schon den Ureinwohnern der Alpen bekannt gewesen sein.
  • Kunst aus Stein
    Regen und Schmelzwasser vermögen Kalkgesteine auf die Dauer zu lösen. Das Wasser frisst bizarre Rinnen und Runsen in den Stein, lässt Rippen und Grate entstehen. Die Karren auf der Madrisa sind sehr weitläufig und ziehen sich von der Tärzanälla über den Saaser Calanda bis zum Rätschenhorn hinauf.
  • Über sieben Kirchen sehen
    7 Kirchtürme sind von der Mässplatte aus zu sehen: Conters, Saas, Küblis, Luzein, Pany, Putz und Furna
  • Der kleine Grand Canyon
    Beim Ausfluss aus dem flachen Schnittligboden hat sich der Alpbach ein tiefes Bett ins Gestein gefressen. Der Canyon, den sich das Gewässer ins Gestein geschnitten hat und immer  noch schneidet, bildet eine eigene, kleine Landschaft mit Wannen, Seen, Stufen, Becken und Wasserfällen
  • Weinende Felsen
    Im hintersten Teil des Schnittligbodens, direkt über einem ausgedehnten Feuchtbiotop, sickert Wasser aus dem Berg. Moose und Gräser krallen sich an den Fels. Sie hängen abwärts und erinnern so an die berühmten Hängenden Gärten der Semiramis von Babylon, einem der acht Weltwunder der Antike.
  • Gletscher aus Stein
    An einen zum Stillstand gekommenen Gletscher erinnern die Karrenfelder am Chüecalanda.
  • Blick von der Kanzel
    Wir haben den höchsten PUnkt des Madrisa-Erlebnispfades erreicht. Von diesem Punkt aus ist der letzte Teil des zurückgelegten Weges sichtbar.
  • Die Saaser Sphinx
    Die Sphinx steht auf halbem Weg zwischen Mässplatten und Saaser Calanda. Man kommt an ihr vorbei, wenn man dem Gratweg vom Aussichtspunkt Mässplatten gegen das Rätschenhorn hinauf folgt.

Themen- und Erlebniswege

Auf der Madrisa ist Wander-Genuss Programm: Auf verschiedenen, teilweise geführten Touren können Sie geniessen, spielen, lernen und gleichzeitig etwas für Ihre Gesundheit tun.

Neu: Unser Familien-Themenweg Klara auf der Alp

Neu: Klara auf der Alp

Der Themenweg für Familien - Auf dem "Klara auf der Alp" Weg können sich Kinder und jung gebliebene an diversen Spiel- & Rätsel-Stationen austoben, knifflige Rätsel lösen und die umliegende Bergwelt entdecken.

Zur Outdooractive Route...

Energie-Spürweg

Wandern Sie von der Bergstation Madrisa bis auf die Mässplatte und spüren Sie an acht mit Tafeln illustrierten Plätzen die verschiedenen Energien. Auf der Mässplatte erwarten Sie ein Kraftplatz zum Aufladen und ein Heilstein zum Entspannen.

Zur Outdooractive Route...

Heilkräuterweg

19 Kräuterschilder weisen mit Bildern und Text auf die hier natürlich vorkommenden Heilpflanzen und ihren Gebrauch, sowie auf die Blüte- und Fruchtzeit hin und vermitteln einen Einblick in die Natur-Apotheke.

Zur Outdooractive Route...

Kneipp-Weg

Der Kneippweg auf 1900 m ü. M. steht allen Besuchern kostenlos zur Verfügung und ist mit seiner Beschilderung selbsterklärend. Die Kneippanlage finden Sie oberhalb des Bergrestaurants Madrisa-Alp beim Öpfelsee und verschafft allen eine willkommene Erfrischung.

Die Alpine Parklandschaft

Über 150 Millionen Jahre in einer zweieinhalbstündigen Wanderung in einem ultrakompakten Gebiet: Unweit der Madrisa-Bergstation liegt die "Alpine Parklandschaft" mit ihren 15 Kultur- und Naturphänomenen.